News

Wajigasch

Wajigasch (Bereschit 44:18-47:27). Die Brüder erzählten Josef, dass der versklavte Benjamin Ja‘akows Lieblingssohn sei, und da er schon vor vielen Jahren seinen geliebten Sohn Josef verloren hat, überlebe er keinen weiteren Verlust. In diesem Moment offenbarte Josef endlich seine wahre Identität...

Chanukka

Chanukka ist einer der schönsten Feiertage im jüdischen Kalender. Die Gelegenheit für eine kleine Bescherung, Beisammen-Sein, Kochen und das Jahr ausklingen zu lassen.

Mikez

Mikez (Bereschit 41:1-44:17): Einmal träumte der Pharao von sieben fetten und sieben mageren Kühen. Sie kamen in zwei Gruppen aus einem Fluss heraus. Im Traum fraßen die mageren Kühe die fetten Kühe auf. Danach träumte er von sieben guten und sieben dünnen Ähren. Ähnlich wie im vorigen Traum verschlangen die dürren Ähren die guten.

Wajeschew

Wajeschew (Bereschit 37:1 - 40:23) Genauso wie Rachel, Moses und König Dawid war auch Josef ein Hirte. Viele Stammväter und biblische Persönlichkeiten waren Hirten. Was bedeutet das? Und was können wir daraus lernen?

Wajischlach

Wajischlach (Bereschit 32:4-36:43): Als Ja’akow endlich in seine Heimat zurückkehrte, nachdem er 20 Jahre lang bei Laban gearbeitet hatte, war er reich und hatte eine große Familie. Er wollte seinem Bruder Esaw begegnen, deshalb schickte er einen Boten vor.

Wajeze

Parascha Wajeze (Bereschit 28:10-32:3) Ja’akow sollte eine Frau finden, also verließ er Ber Schewa und ging nach Haran. Er machte Halt an einem Ort, um zu übernachten. In jener Nacht träumte er von einer Leiter, die bis zum Himmel reichte.

Toledot

Sas zentrale Umwelt-Thema der Parascha Toledot ist Wasser (Bereschit 25:18- 28:9). Das Thema ist besonders brisant, da wir in einer Zeit der schrumpfenden natürlichen Ressourcen leben.

Chaje Sara

Chaje Sara (bereschit 23:1-35:18): Sara war 127 Jahre alt, als sie in Hebron starb. Sie wurde in der Höhle von Machpela begraben. Abraham trauerte um sie. Er wollte noch für Jizchak eine Ehefrau finden. Daher trug er seinem ältesten Diener auf, für Jizchak eine  Frau aus seinem Heimatland zu finden...

Wajera

Wajera (Bereschit 18:1 – 22:24) Im Buch Bereschit wird das Wort „zerstören“ an zwei Stellen benutzt: Einmal wenn über die Sintflut gesprochen wird und zum zweiten Mal in der Beschreibung von Sodom und Gomorrha. Gomorrha war schön und fruchtbar: „Bevor G-tt Sodom und Gomorrha zerstörte, war es wie ein Garten von G-tt, wie das Land Mizrajim“...

Lech Lecha

Lech Lecha (Bereschit 12:1–17:27)ist die dritte Parascha im Jahreszyklus von 5777. Sie schildert viele Familiendramen. Heute können wir aus der Geschichte Abrahams lernen, dass wir die Kooperation ernst nehmen müssen...