News

Wajischlach

Die Parascha Wajischlach (Bereschit 32:4-36:43)erzählt über Ja’akows Rückkehr nach Hause. Nachdem er Laban endlich verlassen hat, muss er seinem Bruder, Esaw, begegnen, dem er sowohl das Erstgeburtsrecht als auch den Segen seines Vaters wegnahm. 

Wajeze

In der Parascha Wajeze (Bereschit 28:10–32:3) findest Du die Fortsetzung der Geschichte Ja’akows: Er geht aus Ber Schewa nach Haram. Unterwegs träumt er  von einer Leiter. Wir deuten seinen Traum.

Toledot

In der Parascha Toledot (Bereschit 25:18- 28:9) finden wir die berühmte Geschichte des Konfliktes zwischen Ja’akow und Esav, den Zwillingssöhnen von Rivka und Jizchak. Wir sind bei dem sehr wichtigen Thema der Parascha “Wasser“. Es ist unsere Lebensquelle, ohne die wir nicht leben können. 

Chaje Sara

Parascha Chaje Sara (Bereschit 23:1-25:18): Der älteste Diener von Abraham begibt sich auf die Suche nach eine Frau für Jizchak, Abrahams Sohn. In diesem Toraabschnitt haben die Weisen auch die Quelle der Tradition des Nachmittagsgebets, Mincha, gesehen. 

Wajera

Die Geschichte Abrahams geht weiter. In diesem Teil empfängt Abraham drei ominöse Gäste, und die Städte Sodom und Gomorrha werden zerstört. Lies Parascha Wajera (Bereschit 18:1-22:24) 

Lech Lecha

Parascha Lech Lecha (Bereschit 12:1–17:27) berichtet über das Leben von Abraham, in dem er noch Abram heißt. Unser Thema ist das Teilen: Abraham und Lot haben sich getrennt. Sie konnten nicht mehr zu zweit im Land Kanaan leben, weil ihre Herde zu groß gewachsen sind. Die Kommentatoren, wie Rabbiner Hirsch, waren der Meinung, dass die Ursache dafür, die Unfähigkeit zu teilen und gemeinsam zu leben war.

Noach

Diese Woche erinnern wir an die Geschichte von Noach und der Sintflut: Noach hat alle Tiere gerettet und er ist auch der zweite - nach Adam- Vater aller Menschen. Noach (Bereschit 6:9-11:32)

Bereschit

Diesmal fangen wir wieder von vorne an. Dieses Wochenende lesen wir die Parascha Bereschit und sind wieder bei Adam und Eva: Bereschit (Bereschit 1:1-6:8)

Wesot Habracha

Wesot HaBracha (Dewarim (33:1 – 34:12): Am Ende der Tora segnet Moses die zwei Stämme Sebulun und Jisachar zusammen in einem Satz. Es wird überliefert, dass beide sich unterstützten und zusammenlebten. Wir schreiben hier über die Konsequenzen dieses Segens für unser Öko-Bewusstsein.

Ha'asinu

Paraschat Ha'asinu (Dewarim 32:1 – 32:52) ist die letzte Parascha im Jahreszyklus, welche am Schabbat gelesen wird. Unser Thema ist die Verbindung zu Himmel und Erde.