Koscher – Öko – Vegetarisch

Das Wort „koscher“ steht für die Vorschriften, die das Essen der Juden regeln sollen. Koscher bedeutet nicht gesund, es hat auch keinen geheimen Einfluss auf den Körper. Es sind Vorschriften, die jedem von uns auf der spirituellen Ebene dabei helfen können, ein jüdisches Leben zu führen. Koscher bedeutet, dass wir immer darüber nachdenken, was wir essen dürfen. Mit anderen Wörtern, wir nehmen Rücksicht auf die Tiere, auf Pflanzen, usw. und denken darüber nach, welche Tiere unter Schutz stehen und welche wir schächten dürfen um Koscher zu essen. Allerdings bedeutet der Kaschrut nicht für jeden ein Leben nach ethischen Prinzipien. Manchen ethisch geprägten Juden reicht es deshalb nicht, sich koscher zu ernähren, sie haben die Idee ausgeweitet: So ist die Verbindung „öko-koscher“ entstanden. Das Prinzip ist einfach: Das öko-koschere Essen wird nicht nur halachischen Grundsätzen gerecht. Es wird auch berücksichtigt, wie das Essen entstanden ist, ob das Essen gesund für uns ist, ob die Tiere gut behandelt wurden und ob die Leute, die dieses Essen hergestellt haben, faire Arbeitsbedingungen hatten. Hier kannst du mehr darüber erfahren.