Pikuach Nefesch

Pikuach Nefesch oder „Venischmartem meod lenaschotechem“ (Dwarim 4,15) Ursachen warum jeder auf sich selbst achten sollte.

Pikuach Nefesch, wörtlich übersetzt „Rettung aus Lebensgefahr“, bildet einen der wichtigen Grundsätze des umweltbewussten Judentums. Es geht darum, dass die eigenen Lebensgrundlagen geschützt werden müssen.

Im dritten Buch Mose, in Wajikra (18,5), betont G'tt, warum es so wichtig ist, nach den Gesetzen zu leben: „Und zwar sollt ihr meine Satzungen und meine Rechte beobachten, weil der Mensch, der sie tut, dadurch leben wird.“ Das bedeutet, dass das jüdische Leben erst im Einklang mit der Halacha seine Erfüllung finden kann. Eines der wichtigsten halachischen Prinzipien ist es, das menschliche Leben zu schützen. Wir sind ein Abbild G'ttes, deshalb haben wir die Verpflichtung, unserem Körper wissentlich keinen Schaden zuzufügen. Auch nicht durch Umweltverschmutzung und schlechte Arbeitsumstände, die zu Gesundheitsschäden führen können. Wenn wir die Umwelt verschmutzen, das Wasser vergiften, die Landschaften zerstören, dann vergiften wir auch uns selbst. Es gibt biblische Quellen, die sagen, man solle die giftigen Abfälle weit entfernt von menschlichen Siedlungen entsorgen, da das Gemeinwohl wichtiger ist als die kurzfristigen Interessen der Einzelnen (z.B. Dwarim 23:13-15 und Midrasch Baba Batra 2:9). Darauf bezieht sich auch Rabbi Laurence Troster in seinem Artikel über Ökologie und Judentum.

„Jews Go Green“ denkt, dass Umweltschutz auch Schutz der Menschen bedeuten muss, wenn das Leben und insbesondere das menschliche Leben einen Vorrang in der Thora hat. Chemikalien, die von uns jeden Tag eingeatmet werden oder gegessen werden, sind nicht mit Pikuach Nefesch zu vereinbaren. Daher sollen wir nicht nur ein Minimum vom Leben verlangen, sondern eine gewisse Lebensqualität anstreben. Was bedeutet ein erfülltes Leben? In depressiven Häuserblocks ohne Bäume zu leben, Junkfood zu essen und Müll zu produzieren? Oder in einer angenehmen Nachbarschaft zu wohnen und gesunde Lebensmittel zu verspeisen, die keinen Müll verursachen? Wir haben es selbst in der Hand.